Entlang eines Denkmals

26. Röhrgrabenlauf steigt morgen in Ehrenfriedersdorf

Ehrenfriedersdorf.

Zum 26. Mal zieht es Läuferinnen und Läufer morgen zum Ehrenfriedersdorfer Röhrgraben. Wenn ab Mittag nacheinander die Startsignale ertönen, geht es auf die Wertungsstrecken durch das nahegelegene Greifensteingebiet über Distanzen von 1 bis zu 20 Kilometern.

Die 10-Kilometer-Schleife, die beim Hauptrennen zweimal zu absolvieren ist, führt dabei 2 Kilometer am historischen Röhrgraben entlang. "Dieses bergbautechnische Denkmal aus dem 14. Jahrhundert erfüllt noch immer seinen Zweck und versorgt das ehemalige Bergbau- und heutige Gewerbegebiet auf dem Sauberg mit Wasser", erklärt Wettkampfleiter Thomas Richter. Ob die Athleten, die auf der anspruchsvollen Strecke durch das wunderschöne Wandergebiet rings um die Greifensteine unterwegs sind, einen Blick dafür haben, kann er nur hoffen.

In den vergangenen Jahren war der Röhrgrabenlauf stets Teil des Sachsen-Cups. Steigende Teilnehmerzahlen - 2015 waren 374 Sportler über die verschiedenen Distanzen unterwegs - sind Lohn für die Ausrichter der Vereine TTL Ehrenfriedersdorf und LSV Waldfrieden Thum. "Es wäre an der Zeit, die magische Grenze von 400 Startern zu knacken", sagt Richter.

Bevor 13 Uhr der Startschuss für die Hauptwettbewerbe der Läufer und Walker fällt, gehen ab 12.15 Uhr die Jüngsten auf ihre Strecken. Wer noch mitmachen will, kann sich bis jeweils eine Stunde vor dem Start einschreiben. (mas)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...