Erfolgreicher Nachwuchs rückt in den Mittelpunkt

Talentewahl 2018: Bis 3.Januar sind die Vorschläge einzureichen

Aue/Schwarzenberg.

Viele junge Sportlerinnen und Sportler träumen davon, einmal bei internationalen Wettkämpfen auf dem Podest zu stehen, für sich eventuell sogar die Nationalhymne gespielt zu bekommen. Fleiß, Ehrgeiz und Disziplin sind notwendig - und zu Beginn engagierte Nachwuchsarbeit in den Vereinen. Ohne die ist Erfolg im Leistungssport nicht denkbar.

Um Talente auf ihrem Weg zu begleiten, organisieren "Freie Presse", Erzgebirgssparkasse, Landratsamt und Kreissportbund (KSB) seit vielen Jahren Umfragen nach den beliebtesten Nachwuchsathleten eines jeden Jahres. So werden auch für 2018 in den Kategorien Mädchen, Jungen und Mannschaften die Nachwuchssportler des Jahres gesucht. Deren Auszeichnung erfolgt nach einer Planänderung bereits am 15. März 2019 in der Stadthalle Marienberg. Zuvor allerdings müssen die Mädels, Jungs und Teams vorgeschlagen, benannt und aufgelistet werden. Deshalb sind alle Sportinteressierten aufgerufen, bis zum 3. Januar 2019 Kandidaten vorzuschlagen. Diese dürfen 2018 nicht älter als 18 Jahre gewesen sein, müssen im Erzgebirgskreis wohnen oder für einen Verein aus dem Erzgebirgskreis starten. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, muss der Vorschlag beim Erzgebirgssportbund eingereicht werden. Die dafür erforder- lichen Formulare und Erläuterungen sind auf der Internetseite des KSB Erzgebirge zu finden. Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung muss zudem eine weitere Erklärung angefügt werden. "Wir können einer Nominierung nur zustimmen, wenn diese Datenschutzerklärung - unterzeichnet von Sportler oder Sportlerin und/oder gesetzlichem Vertreter sowie bei Mannschaften von den Vereinsverantwortlichen - beigefügt wird", sagt Sportjugendkoordinator Fabian Göbel. Ansonsten sind Vorschlägen keine Grenzen gesetzt: "Jeder darf seine Favoriten mit Wort und Bild vorschlagen. Maßgebend sind ausschließlich Erfolge, die im Jahr 2018 erzielt wurden." Die eigentliche Abstimmung, die nur online erfolgen kann, beginnt dann nach der Kandidatennominierung im Januar.

Alle weiteren Hinweise, Unter- lagen und Erklärungen - auch zum Trainer und zum Verein des Jahres - sind ab sofort im Internet abrufbar.

www.ksberzgebirge.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...