Erlebnis fürs schönste Erlebnis

Die WM ist Geschichte, Gewinn- und Tippspiele damit auch. Ein letzter großer Akt war das Einlösen einiger Versprechen. Und danach kam ein Erzgebirger aus dem Schwärmen kaum heraus.

Oberwiesenthal.

Falk Hunger lag daneben. Ein 0:0 oder 1:1 hatte er fürs Finale nach 90 Minuten zwischen Frankreich und Kroatien vorhergesagt. Wäre dies das Gewinnspiel gewesen, wäre er leer ausgegangen. In der Vergangenheit lag er da schon besser. 2010 sagte er zur Fußball-WM das 1:0 der deutschen Nationalmannschaft gegen Ghana richtig vorher, 2016 zur EM war es das 0:0 im Endspiel zwischen Portugal und Frankreich. Und weil er deshalb Tipppreise einheimste, bewarb er sich mit den Schilderungen dieser Erinnerungen bei der Aktion von "Freie Presse" und des Elldus Resort: "Mein schönstes Fußball-Erlebnis." Und das mit Erfolg.

"Um es gleich vorwegzunehmen, es war ein wunderschöner Abend. Alles hat gepasst", so der 48-Jährige. Er war mit Familienmitgliedern und Freunden in die "Kiwis-Bar" gereist, um sich dort am All-Inklusive-Tisch verwöhnen zu lassen. "Schön dekoriert, leckere Getränke, schmackhafte Gerichte und eine einladende Couchecke - perfekt", lobt der Großrückerswalder. Dass letztlich im Finale - wie bei vielen anderen - der Verstand für Frankreich votierte, das Herz aber für die Kroaten, war bei ihm ebenso. "Für den Außenseiter ist das mit dem unberechtigten Freistoß- und dem komischen Handelfmetertor zweimal sehr unglücklich gelaufen", sagt Hunger, der selbst als Schiedsrichter in den erzgebirgischen Ligen unterwegs ist.

Seine Truppe - wie sollte es anders sein - sahnte am Fichtelberg einmal mehr ab. Bianka Bilz, die in Stollberg wohnende Cousine einer Nichte, wurde als Abendpreisgewinnerin ausgelost. Da niemand das finale 4:2 richtig vorhergesagt hatte, wurde die 27-Jährige unter allen Frankreich-Tippern gezogen. Nun darf sie ein Wochenende mit einem Audi-Cabrio durch die Gegend düsen. Den hätte auch Dirk Kuhla gebrauchen können. Der 50-Jährige, ein ehemaliger Studienkollege Hungers an der Bergakademie Freiberg, war extra die 232 Kilometer von Spremberg nach O'thal gefahren, um dabei sein zu können. Er musste kurz nach Abpfiff die gleiche Strecke wieder zurück. Nicht so die anderen. Die erhielten noch eine Gratis-Übernachtung mit Frühstück im Elldus Resort, darunter Hungers 78 Jahre alter Vater Günter, der als einziger bei allen drei Unternehmungen dabei gewesen ist. Und wie 2010 und 2016 gab es zu allem Fußballglück jeweils wunderschönes Sommerwetter. Fazit von Falk Hunger: "Es war wieder mal ein supertolles Erlebnis! Ich hoffe ganz sehr, auch zur EM 2020 gibt es wieder was zu tippen."

Neben der Aktion "Mein schönstes Fußball-Erlebnis" wurden auch die Torwandschützen ausgelost. Die Namen derjenigen, die ins "Freie-Presse-Loch" getroffen hatten, landeten im Lostopf. Und daraus wurden die drei Gewinner ermittelt, die nun jeweils zwei Tickets zugeschickt bekommen. Es sind: Theodor Krone aus Oberwiesenthal (Konzert mit Johannes Oerding in Warmbad), Paul Lammers aus Heek (Konzert mit Julia Engelmann in Chemnitz) und Ingo Kubenka aus Walsbüttel (Konzert Boybands Forever in Chemnitz).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...