Erzgebirger legen großen Ehrgeiz an den Tag

Fußball: Auer Team belegt bei inklusivem Turnier hervorragenden 4. Platz

Aue/Leipzig.

Nur knapp am Podest vorbeigeschrammt sind die Fußballer der Grundschule Aue-Zelle beim Fußball-Freunde-Cup in Leipzig. Das Turnier als eines von bundesweit mehreren seiner Art wurde auf dem Gelände von Bundesligist RB ausgetragen. Und die Erzgebirger kehrten als Vierte heim. "Ein hervorragendes Ergebnis", sagt Trainer Mike Henselin.

Er ist Schul-Fußballbeauftragter des Kreisverbands Erzgebirge und trainiert seit Jahren die Mannschaft der Grundschule Aue-Zelle im Ganztagsangebot. Das Team nahm bereits an vielen Turnieren teil und wurde für den Wettbewerb in Leipzig neu zusammengestellt: Es bestand neben vier Schülern aus Lößnitz und Schwarzenberg, die teilweise in Aue zu Schule gehen, auch aus vier Kindern mit Handicap von der Brückenberg-Förderschule Schwarzenberg. Wie gut sie harmonieren, stellten die kleinen Kicker im Zehner-Feld mit Mannschaften aus ganz Nordostdeutschland eindrucksvoll unter Beweis.

Nachdem das Team im ersten Halbfinale knapp mit 2:3 gegen den späteren Turniersieger verloren hatte, musste es sich auch noch Zeitz mit 1:3 geschlagen geben. "In der Vorrunde war uns gegen diese Mannschaft noch ein 4:4 gelungen", so Mike Henselin. Dennoch hatten die 13- bis 15-Jährigen großen Spaß. "Vor allem für die behinderten Kinder war es ein tolles Erlebnis, zumal sie mit Lukas König den teaminternen Torschützenkönig mit zehn Treffern stellten." Ein herzlicher Dank gelte zudem dem FSV Blau-Weiß Schwarzenberg, dem FC Lößnitz und der Brückenbergschule für die großartige Unterstützung beim Abenteuer Leipzig. "Viele haben zu diesem tollen Erlebnis für die Kinder beigetragen." Die Schüler der Brückenbergschule werden einmal wöchentlich von Fußballlegende Skerdilaid Curri, der von 2003 bis 2013 im Kader des FC Erzgebirge Aue stand, trainiert.

Die DFB-Stiftung Sepp Herberger und die DFL Stiftung veranstalteten bereits zum dritten Mal in Zusammenarbeit mit den DFB-Landesverbänden, Clubs der 1. und 2. Bundesliga diese bundesweite inklusive Fußball-Turnierserie. Alle dazugehörigen Cups - auch jener in Leipzig - stehen unter dem Motto: Kinder mit und ohne Handicap sind gemeinsam am Ball. Dabei stehen die gemeinsame Freude und Begeisterung am Fußballspiel, Teamgeist und Fairness im Vordergrund. Eine Mannschaft besteht aus acht Spielern mit und ohne Handicap. Gekickt wird Vier gegen Vier - ein Torwart und drei Feldspieler.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...