Erzgebirger zieht es ins Autodrom Most

Walthersdorf.

Im Autodrom von Most steht am Wochenende der zweite Lauf der Moto Trophy an. Stefan Holz will dort angreifen. "Ich bin schon lange nicht mehr in Most gefahren. Umso mehr freue ich mich, dort wieder Gas geben zu können. Nicht zuletzt, weil viele Freunde und Bekannte auf den Tribünen sitzen werden", so der Walthersdorfer. Seit 1988 fährt er Rennen, mittlerweile blickt der Motorradsportler auf 32 Jahre mit Höhen und Tiefen zurück. Auch dieses Jahr läuft es noch nicht ganz rund beim 50-Jährigen, der für den MC Scheibenberg startet, denn seine Zweizylinder- Suzuki weist eine Reihe von Kinderkrankheiten auf. (ritz)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.