Ex-Coach kehrt kurzzeitig heim

Für 90 Minuten wird Mirko Ullmann wieder in Olbernhau auf der Trainerbank sitzen - allerdings auf der der Gäste. Anlass ist ein Derby der Fußball-Landesklasse West.

Marienberg.

Mit dem Heimspiel gegen Ifa Chemnitz endet für den BSV Gelenau morgen, 13.30 Uhr, die Hinrunde in der Landesklasse West. Für die Kicker aus Marienberg und Olbernhau, die 24 Stunden später antreten, steht in einer Woche jeweils noch ein Nachholspiel an.

SV Merkur 06 Oelsnitz (8.) gegen FSV Motor Marienberg (3.). In spielerischer Hinsicht hat sich die Motor-Elf laut Patrick Schmidt gut entwickelt. "Wir ernten die Früchte unser wöchentlichen Arbeit", sagt der Coach, ohne sich zurückzulehnen: "Damit das so bleibt, müssen wir genauso intensiv weiter trainieren." Teil der Spielvorbereitung ist diesmal auch eine Abstimmung, um auf den besten Angreifer der Liga vorbereitet zu sein: Marcel Schuch. 16-mal hat der Oelsnitzer getroffen - doppelt so oft wie Motor-Stürmer Julius Wagner, der sich mit vier Spielern Platz 2 der Torjägerliste teilt.

SV Olbernhau (10.) gegen FC Stollberg (6.). Erstmals nach seinem Abschied im Sommer kehrt Mirko Ullmann nach Olbernhau zurück. "Das war und wird kein Thema sein. Es ist ein Spiel wie jedes andere", sagt der neue SVO-Coach Steve Dieske bezüglich seines Vorgängers: "Wir sind vollkommen anders organisiert als es die Elf in der Kreisoberliga war." Die Spieler würden sich vor diesem Derby vielmehr darüber unterhalten, dass nach zwei Niederlagen wieder mal ein Dreier her muss. Gegen Stollberg wird das schwer, denn - wie einst in Olbernhau - hat Ullmann auch dort eine starke Abwehr mit lediglich 12 Gegentoren in 14 Spielen etabliert. Bleibt nur zu hoffen, dass trotz der Witterung gespielt wird. "Wir werden alles dafür tun", so Dieske.

BSV Gelenau (11.) gegen TSV Ifa Chemnitz (14.). "Auch wenn wir in den ersten 13 Spielen einige Punkte leichtfertig liegen gelassen haben, könnten wir mit einem Sieg gegen die Ifa und 21 Punkten gut leben", meint BSV-Coach Kay Morgenstern. Ein Spaziergang werde die Partie aber definitiv nicht: "Nach dem Sieg gegen Olbernhau kommt der Gegner sicherlich mit breiter Brust zu uns." Zumal der BSV weiter mit personellen Problemen zu kämpfen hat. Neben den acht Ausfällen der Vorwoche kommt mit Christian Köhler ein weiterer wichtiger Spieler auf der Liste dazu. (mit grb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...