Falscher Rat von Corona-Hotline: Polizei rückt bei MSC Thalheim an

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Bei den Trialsportlern ist die Stimmung gereizt, um es vorsichtig auszudrücken. In der vergangenen Woche geriet der Verein ins Visier der Polizei. Grund: der Coronaschutz.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
66 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    3
    Hinterfragt
    05.03.2021

    "...Bei einem amtlichen Schriftstück ist das anders...."

    Nun, bisher habe ich noch KEINERLEI amtliche Schriftstücke bekommen welche die Einschränkungen publizieren.
    Es waren ausnahmslos nur Rundfunk, Zeitung, Internet.
    Und die sind ja angeblich unabhängig, ergo NICHT AMTLICH! ...

  • 10
    4
    MuellerF
    04.03.2021

    Also entweder hatten die beratenden Personen in der Staatskanzlei keine Ahnung von den geltenden Vorschriften oder haben bewusst Falschinformationen verbreitet.
    Der Herr Krumbiegel hätte aber lieber auf eine schriftliche Erlaubnis für die Öffnung bestehen sollen- wer da was am Telefon gesagt hat, lässt sich im Zweifel schwer nachweisen.Bei einem amtlichen Schriftstück ist das anders.

  • 19
    4
    789010
    03.03.2021

    Natürlich trifft es immer die Falschen. Wäre es nicht so, gäbe es so manche schwachsinnige Regel nicht.
    Viel schlimmer als die Verkünder solchen Unsinns, sind aber die, die auf die Einhaltung des Selbigen drängen.

  • 44
    6
    Hinterfragt
    03.03.2021

    "Die Frage ist, wen das in Dresden interessiert."

    Nu, ich denk mal keine "S..." ...

  • 44
    8
    paral
    03.03.2021

    Herr Krumbiegel, da hilft nur der Klageweg. Nehmen Sie gleich mal den Herrn Bürgermeister mit in die Pflicht, jetzt wird sich herausstellen, was ihm wichtiger ist, das Vereinsleben oder nur Worte und heiße Luft. Sicher tut die Polizeii ihre Arbeit, doch aus sie kann aus Übereifer zB irren, bei der Regulierungswut verständlich- Im übrigen bin ich der Meinung, daß dieses absurdes Corona-Theater sofort beendet werden muß. Öffnen!

  • 51
    2
    701726
    03.03.2021

    Es ist alles so absurd , man sagt ja nicht für umsonst : die rechte Hand weiß nicht was die linke macht.