Favorit verpasst direkten Aufstieg

Aue.

Für beide Teams ging es um viel. Der SV ABS Aue wollte beim SV Niederwiesa mit einem hohen Sieg den Aufstieg feiern. Die abstiegsbedrohten Gastgeber indes liebäugelten mit dem Relegationsplatz in der 2. Tischtennis-Bezirksliga Ost. Das spiegelte sich im Ergebnis wider - 8:8. Nach den Doppeln führte Niederwiesa 2:1, da bei Aue nur Dominic Sommer/Rico Pahlig siegten. Im oberen Paarkreuz gewann Michal Sklenar knapp, Sommer unterlag. Im mittleren und unteren Paarkreuz kam es ebenfalls zur Punkteteilung, weil nur Pahlig und Frank Polheim gewannen. Damit lag der Favorit 4:5 hinten und konnte sich schon zu diesem Zeitpunkt von einem hohen Sieg verabschieden. Zwar drehten Sklenar und Sommer das Ergebnis auf 6:5, doch Pahlig unterlag. Fiedler wehrte mehrere Matchbälle sensationell ab und siegte noch 3:2. Aber zwei Niederlagen im hinteren Paarkreuz brachten Aue erneut in Rückstand. Sommer und Pahlig spielten im entscheidenden Doppel gut und sicherten zumindest das Remis. Damit ist Aue Vizemeister und muss in der Relegation um den Aufstieg in die 1. Bezirksliga kämpfen. Niederwiesa dagegen erhielt sich die Chance auf den Klassenerhalt. (doms)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...