FC feiert Schützenfest

Fußball, Landesklasse: Schneeberg - Burkhardtsdorf 9:2

Schneeberg.

Was die Fußballer des FC Concordia Schneeberg am Samstag auf heimischem Rasen veranstaltet haben, kann als Schützenfest bezeichnet werden. Das Landesklasse-Team von Trainer Armin Oechsner, das zuletzt dreimal verloren hatte, schlug Schlusslicht FSV Burkhardtsdorf mit 9:2 (7:1). Der Sieg sei für das Selbstvertrauen und die Moral wichtig, so der Coach, der aber realistisch bleibt: "Wir haben zwar gewonnen, doch gegen eine stark ersatzgeschwächte Mannschaft."

Unterm Strich sind es drei weitere Punkte für den Tabellensechsten, der etwas für sein Torverhältnis tat. "Der Maßstab sind andere Spiele", so Oechsner, der junge Leute einsetzte. "Sie haben ihre Sache gut gemacht." Dem Angriffsdruck des FC hatte der FSV kaum etwas entgegenzusetzen, vor allem in Hälfte eins. Den Torreigen eröffnete per Elfmeter Marcel Schumann (14.), der bis zur Pause fünfmal traf, dabei auch einen zweiten Strafstoß verwandelte. William Trültzsch (17.) und Franco Stopp (26.) trugen zur klaren Führung bei.

In der zweiten Hälfte hätte der FC laut Oechsner mehr als die zwei Tore von Tim Martin (55./69.) erzielen können, ließ aber zu viele Chancen aus. So blieb den Gästen, die zum zweiten Tor kamen (73.), zumindest eine zweistellige Niederlage erspart.

Schneeberg: Kieser; Pokowietz (62. Günther), Stopp (78. F. Unger), Trültzsch, Meinhardt, Ch. Küllig, Queck, Schumann, Albusberger, Schlegel, Baars (50. Martin). (wend)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...