FCE-Kämpfer machen es ihren Gegnern sehr schwer

Ringen: Verein verbucht Erfolge auf sächsischer und bundesweiter Ebene

Aue.

Nachwuchsringer des FC Erzgebirge Aue haben gleich in mehreren Wettkämpfen für Aufsehen gesorgt. So entschieden sie bei der Landesmeisterschaft im klassischen Stil der Jugend B und C sowie der Junioren sogar die Vereinswertung für sich - vor dem RV Thalheim und Gastgeber KFC Leipzig. Dazu haben laut Jürgen Becher vom FCE alle zwölf mitgereisten Auer Talente ihren Teil beigetragen.

Jeweils Sachsenmeister ihrer Alters- und Gewichtsklassen wurden Adel Gul Hussein (Junioren/60 kg), Nik Müller (Junioren/82 kg), Thorben Ebert (Jugend B/44 kg), Tony Lehmann (B/68 kg), Finn Weiß (C/ 34 kg) und Erik Lindner (C/54 kg). Silber holten Jakob Barth (Junioren/ 77 kg) sowie Erik Rau (B/62 kg) und Erik Skotarczak (C/63 kg). Amir Dastouri (Junioren/67 kg) kam auf Platz 3. Trainer Sylvio Mehlhorn war mit den Leistungen und vor allem mit dem Gesamtergebnis zufrieden.

Gerda Barth vom FCE glänzte im Sichtungsturnier des Deutschen Ringerbunds in Frankfurt an der Oder. Durch Punktsiege über Luisa Scheel aus Warnemünde und Marie Steinitz aus Kirchlinde zog die Nachwuchsringerin aus Griesbach ins Finale ein. Da bezwang sie die starke Jasmin Jakob vom VfL Neckargartach mit 4:2, berichtet Jürgen Becher. Diese Woche nimmt Gerda in Frankfurt auf Einladung des Auswahlcoachs am Training der Nationalmannschaft der Juniorinnen teil.

Gerdas Vereinskamerad Connor Sammet hat im Kaderturnier in Bindlach auf sich aufmerksam gemacht. Mit zwei Siegen in zwei Kämpfen holte er ebenfalls Gold. Als weitere Anerkennung für seine positive Entwicklung ist er laut Becher von Bundestrainer Mike Bullmann zu einem Turnier mit anschließendem Trainingslager der Nationalmannschaft nach Moldawien eingeladen worden. Auch FCE-Talent Max Becher präsentierte sich in guter Verfassung. Drei Siege und zwei Niederlagen bedeuteten Rang 4 unter 13 Aktiven. (kjr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...