Frauen schießen sich an Tabellenspitze

Herold.

Nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel haben sich die Fußballerinnen des ESV Thum-Herold an die Tabellenspitze der Landesklasse Staffel Süd/West gesetzt. Dabei mussten sie zwar die ersten drei Gegentreffer der Saison hinnehmen, schenkten dem FC Erzgebirge Aue II aber auch sechs Tore ein. Kurios: Alle Treffer beim 6:3 fielen in der zweiten Hälfte. "In der Pause musste ich die Mädels schon daran erinnern, dass wir ein Derby spielen. Danach waren sie hellwach", so ESV-Trainer Kevin Weigand. Ihm gefiel auch, dass die Standards genutzt wurden, wie die zwei schönen Freistoßtore von Antonia Kraus bewiesen haben. Ines Haase (2), Christel Schneemann und Claudia Stiehl erzielten die anderen Treffer. Ähnlich erhofft sich das Weigand kommenden Sonntag im Sachsenpokal-Achtelfinale. Da empfängt der ESV ab 12 Uhr in Herold den FSV Lok Dresden. (mas)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.