Frauen tragen Spitzenspiel daheim aus

Handball, Bezirksklasse: Duelle in Silberlandhalle

Annaberg-Buchholz.

Nach einigen Tagen Pause starten die Handballer aus der Kreisstadt in die nächste Punktspielphase. Sowohl die Männer als auch die Frauen dürfen dabei am Sonnabend auf den Heimvorteil in ihrer Silberlandhalle bauen. Dies sollte beim Punkten helfen.

Die Männer treffen auf einen bis dato unbekannten Gegner, Aufsteiger Fortschritt Mylau-Reichenbach. 16 Uhr wird diese Partie, vor der sich der HCAB mit 4:4 Punkten gegen die Vogtländer (2:6) längst nicht als absoluter Favorit betrachten darf, angeworfen. "Trotzdem hat der Neuling noch nicht richtig in die Saison gefunden, aber das bedeutet in der noch frühen Phase nichts", betont Trainer Felix Schneider. Ihm steht bis auf Max Lötzsch und Michael Reinhold der komplette Kader zur Verfügung. "Zuletzt haben wir intensiv an der Abstimmung innerhalb der Mannschaft gearbeitet. Ziel ist es, wie in den vorhergehenden beiden Heimspielen die beiden Punkte bei uns zu behalten", gibt Schneider das Ziel aus. Mit einem Sieg könnte sein HCAB bis auf Tabellenplatz 4 klettern.

Die Frauen hingegen messen sich anschließend im absoluten Spitzenspiel der Liga mit Rotation Weißenborn II. 18 Uhr geht es rund zwischen Tabellenführer (10:0) und Zweitem (9:1), wobei vor allem die Defensive der Gästemannschaft bislang besticht. In fünf Spielen hat sie erst 71 Gegentreffer kassiert, nur 14pro Begegnung also. Die Gastgeberinnen, die nur elf Tore mehr erzielt haben, mussten hingegen bereits 106-mal die Kugel aus dem eigenen Netz holen. Und nun fehlen dem HCAB in der Top-Begegnung die besten Werferinnen. "Lucie Parthova und Melanie Bartl können diesmal nicht auflaufen", blickt Trainer Jan Strasdat auf die Partie. Dennoch erwartet er ein Spiel auf Augenhöhe, das durch die Tagesform entschieden wird. Zumindest für die Zuschauer eine ausgesprochen spannende Konstellation. (mas)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...