Freizeitfußball - Seriensieger darf erneut jubeln

Wildenthal.

Erneut hat die Jugend Wildenthal das Hammerfest-Turnier im Freizeitfußball gewonnen. Auch die 24. Auflage am vergangenen Wochenende entschieden die Titelverteidiger für sich. Dabei zeigte sich nach den ersten Spielen, dass es einen Zweikampf um den Pokal geben wird. Denn auch die Spielgemeinschaft Dortmunder Jungs/ESV 90 Eibenstock trat stark auf. Idealerweise hielt die Spannung bis zum Schluss. Denn das Duell der Favoriten war zugleich das letzte Spiel des Turniers. Die Ausrichter behielten mit 5:3 die Oberhand. Beide Teams hatten bis dahin alle ihre Begegnungen gewonnen. Im Modus jeder gegen jeden jagten fünf Mannschaften dem runden Leder nach. Die weiteste Anreise hatten die Männer aus Saida bei Kreischa. Sie belegten Rang 3. Extra fürs Turnier anlässlich des 70. Hammerfests wieder neu aufgestellt hatten sich die Grauen Wölfe Wildenthal und bildeten die mit Abstand älteste Vertretung, die Vierte wurde. Völlig neben der Spur befand sich das Team Feldschlößel als Schlusslicht. Bester Torschütze war mit sechs Treffern Max Lorenz von der SG. Hervorzuheben: die große Fairness in allen Begegnungen. (paw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...