Für Tannen wird es langsam eng

Handball: Frauen und Männer kassieren Pleiten

Thalheim.

Die Luft im Abstiegskampf wird für die Handballerinnen des SV Tanne Thalheim immer dünner. Gegen den Tabellensiebenten HSG Langenhessen/Crimmitschau kassierten die Erzgebirgerinnen eine 30:36-Heimniederlage und haben als Vorletzter nun schon drei Punkte Rückstand zum rettenden Ufer.

Die Gäste aus Westsachsen erwischten dabei den besseren Start und warfen schnell eine 3:0-Führung heraus. Doch im Anschluss hielten die Thalheimerinnen gut dagegen und konnten bis zur zwölften Minuten auf 4:5 verkürzen. Allerdings rückte immer stärker ein Problem in den Fokus, das letztlich entscheidend zur Niederlage beitrug. Denn die Gastgeberinnen schluderten massiv in der Chancenverwertung, scheiterten wahlweise an der Torumrahmung oder der gegnerischen Torhüterin, sodass zur Pause ein 14:20-Rückstand zu verzeichnen war. Nach einer kurzen Aufholjagd zu Beginn des zweiten Durchgangs fielen die Spielerinnen der Tannen dann wieder ins alte Muster zurück und mussten schließlich die neunte Saisonniederlage quittieren.

Auch die in der 2. Bezirksklasse aktiven Männer kassierten ein Heimpleite. Gegen den Dritten Mylau-Reichenbach hieß es am Ende 33:38. Dabei hatten die Thalheimer nach der 14:37-Klatsche vom Hinspiel Besserung gelobt, was zumindest zu Beginn auch gelang. Immer wieder fanden die Gastgeber Lücken in der Deckung der Vogtländer und nutzten diese aus. Doch je länger das Spiel lief, desto größer wurden die Ungenauigkeiten im Angriff. Die Gäste nutzten dies zu mehreren Kontertoren. Auch nach der Pause blieb die Abwehr das Sorgenkind, wie auch Spieler Martin Rößler bestätigte. "33 eigene Treffer sind in Ordnung, aber mit 38 Gegentoren kann man eben kein Spiel gewinnen", sagte er. Mit sechs Zähler bleiben die Thalheimer in der Tabelle Vorletzter. ( jüw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...