Fußball - Olbernhau will Sieg daheim veredeln

Olbernhau.

Mit dem überraschenden 2:1-Sieg in Lößnitz sind die Fußballer der SV Olbernhau auf Platz 4 der Landesliga geklettert. "Jetzt wollen wir diesen Erfolg natürlich veredeln", sagt Trainer Steve Dieske mit Blick auf das Heimspiel am Sonntag. Ab 15 Uhr soll dann gegen den SV Germania Mittweida (8.) der nächste Dreier her. "Ich kenne diese Mannschaft ziemlich gut. Das ist ein unbequemer Gegner, der sich im Sommer nochmal verstärkt hat", lautet die Warnung von Dieske. Optimistisch ist er dennoch - genau wie Marienbergs Trainer Ronny Rother, der mit dem FSV Motor in der Landesklasse West Platz 2 belegt. "Mit sechs Punkten aus den ersten zwei Spielen ist diese englische Woche schon jetzt ein Erfolg", gibt er sich vor dem morgigen Erzgebirgsderby beim VfB Annaberg (10.) entspannt. Deutlich größer ist der Druck auf den BSV Gelenau (14.), der am Sonntag gegen Lichtenstein (4.) vor der nächsten schweren Aufgabe steht. (anr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...