Fußball - Spitzenreiter darf auf Schützenhilfe hoffen

Marienberg.

In der Kreisliga der Damen können die Fußballerinnen des SV Germania Gornau dem ATSV Gebirge/Gelobtland am Donnerstag Schützenhilfe leisten. 11 Uhr tritt die auf Rang 6 liegende Germania beim SV Affalter an, der sich mit Gebirge derzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Meisterschaft liefert. Die ATSV-Damen hatten am Sonntag einen 11:0-Sieg gegen Schlettau vorgelegt. Nun wollen die zuvor punktgleichen Kickerinnen aus Affalter, die über das bessere Torverhältnis verfügen, nachlegen. (min)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...