Gala in Nordsachsen

Motorsport: Gute Resultate im Sächsischen Offroadcup

Zschopau.

Auch bei der zweiten Veranstaltung des Sächsischen Offroadcups (SOC) haben die Geländefahrer aus der Region wieder zahlreiche Podestplätze eingefahren. Auf dem Rundkurs des MSC Weiße Erde Kemmlitz in Nordsachsen gelang den Offroadern in der Klasse Team Pro eine Glanzvorstellung. Die Ränge 1, 2, 3 und 5 gingen allesamt ins mittlere Erzgebirge.

Den Sieg holte sich das Lengefelder Duo Kevin und Domenik Nieschalk. Wie beim Auftakt in Torgau fuhr das aus Börnichen stammende Team Daniel Hänel und Morris Schneider auf den Silberrang. Dahinter folgte der Drebacher Ralf Scheidhauer, der sich mit Hendrik Richter aus Witzschdorf auf der Rundenhatz abwechselte. Auf dem fünften Platz landete das Paar Sebastian Bräuer/Marvin Poller (Lengefeld/Zschopau).

Das Hobby-Team Angus Schulz/ Maik Weber aus Großrückerswalde wurde Zweiter in seiner Kategorie, Danny Richter/Emanuele Franke (Krumhermersdorf) belegten Platz 5. Ebenfalls auf dem Podest stand der Amtsberger Tino Bauer (2./Pro), während Marcel Jüngling aus Krumhermersdorf Sechster der Klasse Sport A wurde. (mh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...