Gastgeber freuen sich über zwei Erstplatzierte

In Bad Schlema ist am Sonntag ein Golfturnier zugunsten der Deutschen Krebshilfe ausgetragen worden. Mit 18 Aktiven war es allerdings eher dünn besetzt.

Bad Schlema.

Zwei der Erstplatzierten im Turnier zugunsten der Deutschen Krebshilfe, das am Sonntag im Golfpark Westerzgebirge ausgetragen worden ist, sind aus den Reihen der Gastgeber gekommen. Steffen Barth vom Golfclub Bad Schlema wurde bei der sechsten Auflage des Benefizwettstreits Bruttosieger der Herren und Arno Fischer Nettosieger in der Klasse C.

Barth spielt seit 2009 Golf und hat schon einige vordere Ränge belegt. "Das Krebshilfe-Turnier ist immer eine gute Sache", erklärte der 57-Jährige. Barth und Fischer vertreten den Verein aus dem Kurbad nun im Regionalfinale. Ebenfalls dafür qualifiziert haben sich Björn Dehne vom GC Zwickau als Nettosieger der Klasse B sowie Andrea Malik-Böckel aus Thalheim als Bruttosiegerin der Damen und ihr Mann Uwe Malik als Nettosieger der Klasse A.

Der Wettstreit ging über 18 Löcher. Die Veranstalter hatten eigentlich mit bis zu 25 Aktiven gerechnet. Angetreten sind nur 18. "Das ist etwas wenig", gestand Klaus-Dieter Neubert, Präsident des GC Bad Schlema, und ergänzte: "Das liegt sicherlich auch daran, dass Schul- anfang ist. Außerdem hat der FC Erzgebirge Aue ein Heimspiel. Da sind sicher einige, die sonst bei unserem Turnier auf dem Platz standen, im Stadion." Trotz des Teilnehmerrückgangs zeigte sich Neubert insgesamt zufrieden, besonders mit dem Abschneiden der eigenen Starter.

Der Wettstreit in Bad Schlema ist Teil von Europas größter Benefiz-Golfturnierserie, die in diesem Jahr ihre 37. Auflage erlebt. Wann und wo das Regionalfinale ausgespielt wird, ist aktuell noch offen. In der Serie steht neben dem sportlichen Aspekt der Benefizgedanke im Mittelpunkt. Wie hoch die Spendensumme im Endeffekt ist, die von den Bad Schlemaern an die Deutsche Kinderkrebshilfe geht, wird noch ermittelt. Laut Klaus-Dieter Neubert dürften 800 bis 1000 Euro zusammenkommen. Enthalten sind darin die Erlöse aus dem Turnier sowie Einzelspenden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...