Gastgeber meistern Debüt mit Bravour

Die SG Nickelhütte Aue ist erstmals Ausrichter für eine Technik-Meisterschaft im Taekwondo gewesen. Es gab auch zwei Titel.

Lößnitz.

Das erste Jahr in der neuen Altersklasse und schon Sachsenmeister: Für Minh Quan Nguyen von der SG Nickelhütte Aue ist das Wochenende richtig gut gelaufen. Sein Verein ist kurzfristig Gastgeber für die 22. offene Sachsenmeisterschaft Technik im Taekwondo gewesen. Und den Heimvorteil hat der junge Mann blendend genutzt.

Die Qualität der Kämpfe ohne Körperkontakt, bei denen verschiedene Techniken in festgelegter Reihenfolge abgespult werden müssen, beschrieb SGN-Trainerin Franziska Leibelt als sehr gut. "Man sieht deutlich, dass das Niveau immer höher wird. Auch schon in den Kinderklassen." Da sei es nicht einfach, mit einer Medaille rauszugehen. "Man muss schon dran bleiben und fleißig trainieren", so Leibelt. Minh Quan Nguyen hat laut der Trainerin eine sehr ansehnliche Leistung gezeigt. "Das, was wir im Training geübt haben, hat er gut umgesetzt. Ich bin zufrieden." Minh Quan Nguyen selbst freute sich über den Titel. "Es hat alles gepasst. Und ich hatte auch körperlich ein sehr gutes Gefühl", sagte er. Sein nächstes großes Ziel sei die deutsche Meisterschaft im Herbst.

Am Sonnabend in der Lößnitzer Erzgebirgshalle gingen auf drei Flächen insgesamt 197 Sportler aus 21 Vereinen und sechs Bundesländern - Sachsen, Thüringen, Berlin, Berlin-Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein - in die Technik-Prüfungen. Dabei war die Sachsenmeisterschaft für die Auer als Gastgeber laut Abteilungsleiter Frank Hempel eine Premiere.

Eine zweite Goldmedaille für die SGN steuerte Anna-Gerda Colditz bei - allerdings als alleinige Starterin ihrer Alters- und Leistungsklasse. Silber sicherte sich Lea Rüdiger. Hinzu kam noch zweimal Bronze durch Celine Rudolph und Maya Windisch. Vor allem der 3. Platz von Celine freute die Trainerin sehr. "Das hatte ich so nicht erwartet. Sie ist erst elf Jahre alt, startet schon in der höheren Altersklasse und hat sich gegen 13 Konkurrentinnen behaupten können", so Leibelt. Celine traf auf starke Gegnerinnen. "Doch es ist gut gelaufen. Ich hatte gut trainiert und gab mein Bestes", so Celine. Auch für Maya kam die Medaille überraschend. "Unter elf Starterinnen Bronze zu holen, ist eine gute Leistung", so Leibelt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...