Generalprobe in eigener Halle

Gut einen Monat vor dem Saisonstart in der 2. Bundesliga wird es für die Niederlautersteiner Radballer bereits ernst. Es geht um einen Pokal.

Niederlauterstein.

Auf interessante Partien können sich die Radball-Fans am Samstag in Niederlauterstein freuen. 13 Uhr beginnt dort die Vorrunde des Deutschland-Pokals, zu der neben den gastgebenden SGN-Duos zwei weitere Vertretungen aus der 2. Bundesliga Nord antreten. Gemeint sind die Teams des KSC Leipzig, zu denen ein ehemaliger Deutscher Meister gehört.

Seinen Zenit dürfte Sven Broedel schon etwas überschritten haben, doch zeugt sein vor rund zehn Jahren gewonnener DM-Titel von großem Potenzial. Nach einigen Umstellungen im Leipziger Verein tritt er nun an der Seite von Nils Dreyhaupt an - zwei Routiniers, die sich mit ihrem Können und ihrer Erfahrung sowohl diesen Samstag als auch in der Liga als starke Konkurrenten erweisen dürften. Das Gleiche gilt für das jüngere KSC-Duo, vor dem Niederlautersteins Sektionsleiter Christian Langer ebenfalls großen Respekt hat: "Das wird ein hartes Stück Arbeit, gegen diese Leipziger Teams zu bestehen."

Ein Selbstläufer werde der Einzug ins Viertelfinale des Deutschlandpokals auf keinen Fall. Und doch hofft Langer darauf, dass die SGN in der nächsten Runde noch vertreten ist. Schließlich löst nicht nur der Sieger das Ticket, sondern die besten zwei Teams kommen weiter. Dazu würden Marco Buschbeck und Lucas Neubert gern gehören, die weiterhin die erste Niederlautersteiner Mannschaft bilden. Ebenso haben sich aber auch Hendrik Neubert und Paul Simon viel vorgenommen. Nachteil der SGN II ist, dass Simon aus beruflichen Gründen nur eingeschränkt trainieren kann. Außerdem ist Hendrik Neubert durch eine Knieverletzung gehandicapt. Trotzdem sollen gegen die Leipziger Konkurrenz sowie die Landespokalsieger SV Ehrenberg (Thüringen) und RSV Niederseifersdorf (Sachsen) möglichst viele Tore gelingen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...