Gewinner knacken 200-Pin-Marke

Mandy Bley und Robin Seidler haben sich beim 21. Neujahrsbowling der "Freien Presse" die Pokale gesichert. Vor Freude gestrahlt haben bei diesem Turnier auch noch andere.

Schwarzenberg.

Mit einem strahlenden Lächeln nahm Mandy Bley den Siegerpokal der Damenwertung des 21. Neujahrs-Bowlingturniers der "Freien Presse" entgegen. "Es lief wirklich ganz gut", sagte die 28-Jährige aus Sehma, die ihren Erfolg von 2018 wiederholen konnte. Ob die aktive Keglerin mit ihrem überragenden Ergebnis damit den Beginn einer Serie begründete, ließ sie offen. Petra Trutnau, die das Turnier schon sechsmal und von 2008 bis 2010 sogar dreimal in Folge für sich entscheiden konnte, freute sich diesmal über Platz 2. Als Mandy Bley in Serie 4 mit tollen 218 Pins den Tagesbestwert aller Teilnehmer schaffte, geriet für die 58-jährige Antonsthalerin mit 125 Pins der Sieg außer Reichweite. "Macht nichts, mein Pokal ist ja nur ein bisschen kleiner", scherzte sie.

Unverhofft kommt oft, hieß es bei den Männern. Was Robin Seidler aus Hohnbach bei Colditz auf die Bahn zauberte, überraschte alle anderen. Und ein bisschen ihn selbst. "Ich bin sehr zufrieden", sagte er bescheiden nach dem starken Auftritt, den er mit dem Ausrufezeichen (203 Pins) begann und ohne Schwächephase beendete. Er war zum zweiten Mal dabei, "voriges Jahr etwa auf Platz 20". Weder in einem Kegel- noch in einem Bowlingverein organisiert, ist da im Laufe der Zeit offensichtlich ein Talent gereift. "Mit dem Bowlen habe ich einst angefangen, um mich von der stressigen Abi-Vorbereitung etwas abzulenken", blickt der inzwischen 33-Jährige zurück. Mit Sport hat er auch beruflich zu tun: Er arbeitet bei der Agentur Punktwerk, die lokale Sportseiten für die "Freie Presse" produziert.

Titelverteidiger Frank Großmann startete mit 201 super, knackte wie Bley, Seidler und Manuel Lang die 200-Pin-Marke in einer Serie. In Runde 2 aber ließ er zu viele Federn. Zwei-Meter-Mann Stefan Werth aus Bad Schlema agierte hingegen durchgängig auf hohem Niveau. Dadurch kam der 38-jährige Kegler, 2014 einmal Gewinner, auf Platz 2.

Unverhofft kommt oft, hieß es auch für die kleine Collien am Sonntag in Schwarzenberg. In Joe's Freizeithallen wurde die Dreijährige plötzlich zur Glücksfee, durfte kurz vor der Siegerehrung zweimal zwei Eintrittskarten für die diesjährige Oldie-Nacht auf der Waldbühne verlosen. Das Mädchen sorgte mit glücklichem Händchen sowie dem Vorlesen (!) der Zahlen dafür, dass Lothar Georgi und André Brückner über die von "Freie Presse" gestifteten Tickets strahlen konnten.


21. Neujahrs-Bowlingturnier

Herren:

1. Robin Seidler942 Pins

(203/175/199/190/175)

2. Stefan Werth919 Pins

(176/175/190/198/180)

3. Holger Anis889 Pins

(193/178/183/169/166)

4. Uwe Fiedler885 Pins

(179/172/190/178/166)

5. Frank Großmann881 Pins

(201/149/193/170/168)

6. André Brückner855 Pins

(199/173/148/147/188)

Damen:

1. Mandy Bley928 Pins

(162/189/169/218/190)

2. Petra Trutnau801 Pins

(182/140/169/125/185)

3. Kerstin Laukner669 Pins

(138/123/124/154/130)

4. Jenny Schwarz650 Pins

(127/151/121/139/112)

5. Andrea Nowak627 Pins

(145/121/105/101/155)

6. Uta Gleiß612 Pins

(137/132/127/104/112)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...