Gornsdorfer Meisterkür noch einmal vertagt

Fußball, Kreisliga: Partien werden neu angesetzt - Kantersieg für Auerbach

Gornsdorf.

Noch einmal ihre Meisterfeier verschieben müssen die Kreisliga-Fußballer des TSV Elektronik Gornsdorf. Grund: Sowohl die eigene Partie gegen den FC Lößnitz II als auch die des Konkurrenten SV Affalter in Zschorlau wurden auf Grund von Gewitter abgebrochen und vom Kreisverband neu angesetzt. Damit bleibt der Sechs-Punkte-Abstand bestehen, bei zwei noch ausstehenden Partien. Neuer Termin für das Gastspiel in Lößnitz ist am Freitagabend, 18 Uhr. Ohne Sieger blieb das Stadtderby. Einen 8:2-Kantersieg feierte Auerbach-Hormersdorf in Lindenau.

FSV Mitteldorf gg. FC Stollberg II 2:2 (0:2). Oldie Dirk Jurich rettete dem FSV in der Schlussminute einen Punkt. "Insgesamt eine abwechslungsreiche Partie, die den Zuschauern Spaß gemacht hat. Trotz aller Emotionen, saß man hinterher in der Kabine zusammen", so Markus Fischer vom FSV. "Wir haben es leider versäumt, eine sichere Führung ins Ziel zu bringen", so FCS-Mannschaftsleiter Udo Prasse.

SR: Neuse (Deutschneudorf); T: 0:1 Burkhardt (23.), 0:2 F. Wolfermann (36.), 1:2 Manthey (52.), 2:2 Jurich (90.); Z: 100

SV Lindenau gg. SG Auerbach/Hormersdorf 2:8 (1:4). "Endlich haben wir es wieder einmal geschafft, die Fehler des Gegners zu bestrafen", so SG-Chef Torsten Reuter, der mit gerade einmal elf Leuten und selbst als Wechsler die Fahrt antrat. Reuter: "Hut ab vor dem Team, das mit jeder Aktion sicherer wurde." Michael Groß traf viermal.

SR: M. Nötzold (Raschau-M.); T: 1:0 Morgenstern (5.), 1:1, 1:2 Schuster (13., 23.), 1:3 Gärtz (27.), 1:4 Blaut (36.), 1:5, 1:6, 1:7, 1:8 Groß (47., 56., 73., 82.), 2:8 Fuchs (90./FE); Z: 30

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...