Härtetest offenbart Defizite

Erstmals haben Olbernhaus Fußballer in der Saisonvorbereitung eine klare Niederlage kassiert. Der Test ließ erkennen, dass es offensiv hapert.

Von Andreas Bauer

Mit dem Spiel beim ZFC Meuselwitz II hatten die Kicker der SV Olbernhau eine Art Generalprobe zu meistern. Zwar bleiben dem Aufsteiger bis zur ersten Landesliga-Partie noch drei Wochen Zeit, doch stand diesmal der einzige echte Härtetest der Vorbereitung gegen einen Kontrahenten auf Augenhöhe an. Da die in der Thüringenliga spielenden Meuselwitzer bereits kommendes Wochenende in ihre Saison starten und zudem drei Spieler ihrer Regionalliga-Vertretung dabei hatten, war die Aufgabe umso schwerer. Dass am Ende eine 0:4-Niederlage zu Buche stand, war laut Steve Dieske jedoch vermeidbar.

"Wir sind auf einen spielstarken und spritzigen Gegner getroffen, der in der Vorbereitung schon wesentlich weiter ist. Trotzdem spiegelt das Ergebnis den Spielverlauf nicht wider", sagt der SVO-Trainer. Schon in der Anfangsphase wäre ein Tor für seine Elf möglich, wenn nicht gar Pflicht gewesen. "Nach einer guten Kombination hat Niklas Domke quer gelegt, statt selbst zu schießen. Dazu konnte der Meuselwitzer Keeper einen Freistoß von Martin Preißler gerade noch so über die Latte lenken", berichtet Dieske. Tore fielen bald, allerdings auf der anderen Seite. "In den 30 Minuten vor der Pause hat uns der Gegner klar beherrscht", gesteht Olbernhaus Trainer, dessen Elf mit 0:3 in Rückstand geriet.

Neben dem Zweikampfverhalten bei zwei Gegentoren ärgerte Dieske vor allem die schwache Chancenverwertung der zweiten Halbzeit. Nun waren es die Gäste, die nach mehreren Wechseln und Umstellungen den Ton angaben. "Aber selbst klarste Gelegenheiten haben wir liegen gelassen", so der Coach. Stattdessen nutzte Meuselwitz in der Schlussminute einen zu kurzen Rückpass zum 4:0. "Das Spiel hat gezeigt, dass auf dieser Ebene schon kleinste Fehler bestraft werden und wie wichtig die Effektivität ist", sagt Dieske, der im Training nun den Fokus auf den Torabschluss und die Spritzigkeit richten will.

0Kommentare Kommentar schreiben