Handball -

Annaberg-Buchholz.

Die Handballerinnen des HC Annaberg-Buchholz haben Rotation Weissenborn 28:19 (14:11) vom Parkett gefegt. "Eine überzeugende Vorstellung", lobte Trainer Jan Strasdat. Nur bis zum 11:11 nach 24 Minuten hielten die Gäste in dieser Bezirksklassepartie mit, danach spielte und kämpfte nur noch die HCAB-Sieben. "Wir lagen stets drei bis vier Tore vorn und konnten in den letzten Minuten noch zulegen. Fünf Sekunden vor Ende stibitzte Melanie Bartl den Ball und schloss zum umjubelten 28:19 ab", so Strasdat. Neben der mit 12 Treffern erneut starken Lucie Parthova hob er noch Linkshänderin Sarah Neubert und Kreisläuferin Susann Görg aus dem homogenen Team heraus. (mas)

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...