Handball - Aufsteiger fehlt diesmal das Glück

Borstendorf.

Vier Spiele haben die Borstendorfer Handballer in dieser Bezirksklasse-Saison mit drei oder weniger Toren Vorsprung gewonnen. Nun musste sich der Aufsteiger erstmals in einem knappen Match geschlagen geben. "Diesmal hatten wir das Glück nicht auf unserer Seite", sagt Trainer Ulf Ender über die 23:24-Heimniederlage seiner SG Rotation gegen den TSV Einheit Claußnitz. Obwohl das entscheidende Anspiel an den Kreis nicht ankam, hielt sich der Frust bei Ender in Grenzen. "Kein Vorwurf an die Mannschaft. Es war ein Duell auf Augenhöhe", sagt der Coach, der mit dem bisherigen Saisonverlauf "mehr als zufrieden" ist. Mit 12:8 Punkten belegt die SG Rang 7. (anr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...