Handball - Fanbus rollt bei Auftakt zum Primus

Aue.

Mehr denn je brauchen die Zweitliga-Handballer des EHV Aue die Rückendeckung ihrer Fans. So überschattet eine bittere Nachricht die Vorbereitung auf den Wiederbeginn der Saison: Keeper Erik Töpfer fällt wegen einer Schulterverletzung lange aus. Er war zuletzt zuverlässiger Fels in der Brandung. Für das erste Spiel nach der Pause - am 1. Februar bei Spitzenreiter Coburg - ist ein Fanbus organisiert. Gleiches gilt für die Duelle in Dresden (15. März) und Eisenach (28. März). Tests absolviert der EHV an diesem Freitag bei Lovosice aus Tschechiens Extraliga. Vermutlich am 22. Januar geht es zuhause gegen Erstligist SC DHfK Leipzig, wobei der Termin wackelt. "Da hat die deutsche Nationalmannschaft bei der EM ihr letztes Hauptrundenspiel", sagt EHV-Trainer Stephan Swat. Daher sei eine Verlegung auf 23. Januar möglich. Fest steht der dritte Test am 24. Januar in Plzen. (ane)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...