Handball - In der Schlussphase Nervenstärke gezeigt

Limbach-Oberfrohna.

Ihren sechsten Sieg haben die Handballer der SG Rotation Borstendorf in der 1. Bezirksklasse gefeiert. Beim BSV Limbach-Oberfrohna lag der Aufsteiger zur Pause noch 11:13 hinten. Die bereits zuvor ausgeglichene Partie blieb auch in der zweiten Halbzeit spannend - kein Team konnte sich entscheidend absetzen. In der Schlussphase waren es dann meist die Gäste, die vorlegen konnten. So auch knapp zwei Minuten vor Schluss, als Philipp Roscher mit seinem 13. Tor zum 25:24 traf. Diesmal hatten die Gastgeber keine Antwort mehr parat, sodass die SG nun mit 12:6 Punkten Rang 4 belegt. (anr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...