Handball - Trotz Personalnot gut mitgehalten

Chemnitz.

Eine weitere Niederlage haben die Handballer des TSV Zschopau kassiert. Der Tabellenzehnte der 1. Bezirksklasse zog bei der SG Chemnitzer HC II (4.) mit 21:28 den Kürzeren. Allerdings hielt sich Trainer Frank Riedel, der mit seinem Team zuletzt hart ins Gericht gegangen war, diesmal mit Kritik zurück. Er zollte der Mannschaft sogar ein Kompliment. "Angesichts unserer immensen Personalsorgen haben sich die Jungs wirklich ordentlich verkauft", sagt der Trainer, der fast auf alle Rückraum-Spieler verzichten musste. Als die Gastgeber nach sieben Minuten mit 5:0 in Führung gingen, befürchtete Riedel ein Debakel. Doch auch die drei A-Jugend-Akteure, die kurzfristig eingesprungen waren, gaben alles. "Wir konnten uns immer wieder auf drei, vier Tore herankämpfen", schildert Riedel den Spielverlauf, in dem Stephan Drechsler zum besten Werfer des TSV avancierte. (anr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...