Hohndorfer gehen unter

Hohndorf.

Mit einer 1:14-Packung sind die Tischtennisspieler des TTV Hohndorf von ihrem Gastspiel beim Post SV Crimmitschau in der 2. Bezirksliga zurückgekehrt. "An einen Auftritt wie diesen kann ich mich in den vergangenen Jahre nicht erinnern", zeigte sich Teamchef Holger Staskiewicz konsterniert. Die Gastgeber, die auf Platz 3 kletterten und Hohndorf überholten, zerpflückten die Erzgebirger dabei nach allen Regeln der Kunst. Von den insgesamt 15 Partien wurden acht bereits nach drei Durchgängen entschieden - alle zugunsten der Crimmitschauer. Nur zwei Partien erlebten überhaupt einen fünften Satz. Den einzigen Sieg für Hohndorf fuhr Karl-Heinz Barthel ein, der Denny Zipfel in vier Durchgängen bezwang. (vaw)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.