Hundshübler setzen sich klar durch

Eibenstock.

Die Freizeitvolleyballer aus Hundshübel haben die 14. offene Ortsmeisterschaft der Stadt Eibenstock gewonnen. Das Team setzte sich am Sonnabend in der Auersberghalle im Feld von sieben Mannschaften durch. So zog der spätere Turniersieger in der Staffel A vor Zwönitz ins Halbfinale ein. In der Gruppe B kamen Schönheide und der gastgebende ESV 90 Eibenstock weiter, der dann den Hundshüblern klar mit 5:29 unterlag. Parallel dazu siegte Schönheide 21:13 gegen Zwönitz. Das Finale bestritten die zwei spielstärksten Teams. Zunächst verlief das Duell auf Augenhöhe, doch dann zog Hundshübel an und siegte souverän sowie verdient mit 25:17. Platz 3 ging an Zwönitz - dank eines 22:16 gegen den ESV 90. Auf den weiteren Rängen folgten Aue, Sosa und Schwarzenberg. (paw)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.