In Lößnitz gastiert das Schlusslicht

Lößnitz.

Wird es das fünfte Remis in Folge? Oder kann das Schlusslicht der Fußball-Landesliga willkommener Aufbaugegner für den FC Lößnitz sein? Antworten auf diese Fragen gibt es am Sonnabend, 15 Uhr. Dann empfangen die Muhme-Kicker um Trainer René Klingbeil im eigenen Stadion den VfB Empor Glauchau, der mit 19 Punkten Letzter ist. Die Gastgeber als Vierte mit 44 Zählern gehen zuhause als klarer Favorit in die Partie - und wollen endlich wieder einen Dreier einfahren. "Es wäre wichtig, dass sich die Jungs für ihre gute Spielweise mal wieder belohnen", hatte Klingbeil schon nach dem jüngsten 3:3 gegen Rapid Chemnitz gesagt. Es fehle derzeit an der letzten Konsequenz im Abschluss. Die Gäste gingen in den letzten drei Duellen leer aus, zuletzt bei der 18. Saisonniederlage gegen Taucha. Mit 74 Gegentreffern hat Empor Glauchau die schlechteste Defensive der Liga. Dennoch bedeutet das auch am Saisonende nicht, dass sich die Mannschaft aufgibt. Lößnitz sollte also auf der Hut sein, zumal das Hinspiel beim VfB lediglich 0:0 endete. Alles andere als ein Heimsieg am Sonnabend wäre für den FCL eine Enttäuschung. (ane)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...