In Lößnitz messen sich Technik-Füchse

Lößnitz.

Die 22. offene Sachsenmeisterschaft Technik im Taekwondo geht am Sonnabend in der Erzgebirgshalle in Lößnitz über die Bühne. Dabei kommt es nicht zu Duellen zwischen zwei Kämpfern, vielmehr geht es in Einzelauftritten darum, festgelegte Techniken in vorgegebener Reihenfolge fehlerfrei abzuspulen. Ausrichter sind die Taekwondo-Sportler der SG Nickelhütte Aue, die kurzfristig als Gastgeber eingesprungen sind und Unterstützung aus Zwönitz und Annaberg erhalten. Los geht es 10 Uhr. Erwartet werden 195 Teilnehmer aus 20 Vereinen - etwa aus Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen. Es gibt eine Einzel- und eine Vereinswertung. Die Auer Gastgeber sind mit sechs Sportlern vertreten. In der Jugendklasse mischen Paul König und Minh Quan Nguyen mit, der laut Abteilungsleiter Frank Hempel als Favorit gilt. Weitere Starter sind Lea Rüdiger (AK bis 11 Jahre), Celine Rudolph und Maya Windisch (bis 14 Jahre) sowie Anna Colditz (ab 18 Jahre). Für alle Mädels stehen die Chancen auf Medaillen gut, so Hempel. (wend)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...