Junger Senior peilt Medaillenplätze an

Gelenau.

Eindeutig die Medaillenplätze peilt Wurfspezialist Dominik Lewin vom LV 90 Erzgebirge am Wochenende in Leinefelde-Worbis an. Dort werden von Freitag bis Sonntag die Deutschen Meisterschaften der Leichtathleten im Seniorenbereich ausgetragen. Der 1980 geborene Sportler tritt in der Altersklasse M 35 - der untersten, die es bei den Senioren gibt - in drei Disziplinen an.

Am Samstag steht ab 17.40 Uhr für ihn der Diskus-Wettbewerb auf dem Plan, Lewin bekommt es voraussichtlich mit drei Konkurrenten zu tun. Sollte er die Scheibe, wie bereits Anfang März in Halle/Saale, knapp an die 45-Meter Marke setzen, wäre der Meldeliste zufolge Silber drin. Gelingt dies, sollte der LV-90-Athlet aber nicht allzu lange feiern, denn am Sonntag folgt ab 11.40Uhr der Vergleich der Kugelstoßer. Mit einer Ausgangsweite von 15,32 Metern könnte die Sache für Lewin in dieser Disziplin sogar eindeutiger werden, als mit dem Speer. Keiner der drei anderen Kugelstoßer auf der Meldeliste hat bisher die 15 Meter geknackt. Zum Abschluss steht ab 13 Uhr die Konkurrenz im Speerwerfen für Lewin auf dem Programm. ( eli)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...