Kicken für guten Zweck

Fußball: Freizeitteams spielen Erzgebirgsmasters aus

Burkhardtsdorf.

Seit Jahren liefern sich Freizeitfußballmannschaften aus der Region beim Erzgebirgsmasters heiße Schlachten auf dem Parkett der Eurofoam-Arena in Burkhardtsdorf. Das wird auch an diesem Samstag nicht anders sein. Ging das Turnier bislang stets zwischen Weihnachten und Silvester über die Bühne, rollt der Ball nun erstmals schon früher.

Laut Daniel Rößler, der gemeinsam mit Manuel Grasse vom SV Tanne Thalheim das Spektakel organisiert, nehmen in diesem Jahr acht Mannschaften teil - zwei weniger als im Vorjahr. Als Titelverteidiger geht die "Alte Herren Combo" ins Rennen, die im Vorjahr die Siegesserie des Teams "Die Gesalbten" beendete - die Hohenstein-Ernstthaler um Ex-Profi Sebastian Helbig (Köln, Cottbus) sind diesmal nicht am Start.

Gespielt werden soll ab 13 Uhr in zwei Vierergruppen. Dabei qualifizieren sich die jeweiligen Gruppenersten direkt fürs Halbfinale. Die Zweiten und Dritten spielen über Kreuz die beiden übrigen Halbfinalteilnehmer aus. "Damit sind auch bei einer Niederlage im ersten Spiel noch alle Chancen aufs Weiterkommen da", so Rößler. Bereits um 9 Uhr startet der "Charity Cup", ein Turnier für D-Jugend-Mannschaften.

Wie bei allen bisherigen Auflagen wird zudem auch beim siebenten Erzgebirgsmasters der gute Zweck im Vordergrund stehen. Vergangenes Jahr kamen 3000 Euro für den Elternverein krebskranker Kinder in Chemnitz zusammen. Diesmal sollen alle Spenden dem Projekt Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes, das Sterbenskranken letzte, meist lang gehegte Wünsche erfüllt, zugute kommen. (jüw)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...