Klarer Pokalerfolg vor dem Ligastart

Herold.

Mit einem nie gefährdeten 9:1 (6:0) sind die Fußballerinnen des ESV Thum-Herold in die zweite Runde des Sachsenpokals eingezogen. Allerdings wollte Kevin Weigand das Resultat bei der SG Pfaffengrün/Zobes nicht überbewerten. "Es ist eine Kleinfeldmannschaft, die mal für Großfeld gemeldet hat. Nach einer halben Stunde war alles geklärt, und so haben meine Mädels dann auch gespielt", sagte der Trainer. Bis zur 33. Minute hatte allein Sissy Lewerenz viermal getroffen, zudem waren Katrin Stiehl und Christel Schneemann je zweimal sowie Andrea Neubert erfolgreich. Welcher Gegner in der zweiten Runde auf den ESV Eintracht lauert, steht noch nicht fest. Dafür aber, dass kommenden Sonntag die Saison in der Landesklasse beginnt. Weigands Damen müssen dann ab 10.30 Uhr beim Ebersbrunner SV Farbe bekennen. "Alles andere als ein klarer Erfolg zählt nicht", betont Weigand. Grund: Die Westsächsinnen waren vergangene Saison Letzte und blieben ohne Sieg. (mas)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.