Konferenzen sollen Vereine vor Ärger bewahren

Sportpolitik: Sportbund informiert zu wichtigen Themen

Annaberg-Buchholz.

Bürokram. Unter Sportfunktionären, besonders natürlich unter den ehrenamtlichen, ist er meist noch weniger gern gesehen als in Amtsstuben. Und doch geht es kaum ohne Papierstapel. Um seinen Vereinsvertretern zu helfen, deren Nöte zu erfahren und diese einordnen zu können, bietet der Kreissportbund (KSB) in den nächsten Tagen vier Regionalkonferenzen an. "Die haben auch wirtschaftliche Gründe. Denn wer entscheidende Termine versäumt, kann in die Röhre gucken", erklärt der Geschäftsführer des Erzgebirgssportbunds, Daniel Schneider.

Er weiß, dass die Anforderungen, die Ehrenamtliche und Freiwillige zu bewältigen haben, enormen und ständigen Veränderungen unterworfen sind. Deshalb will der KSB unterstützen. Es wäre doch schade, wenn Vereine kein Geld bekommen, weil sie eine Meldung verpasst haben. Dies würde aber eintreten, wenn die Bestandserhebung über das Vereinsportal "Verminet" nicht pünktlich erfolgt. "Bis zum 10. Januar 2019 muss sie geschehen sein", betont Schneider. "Wer den Termin verbrummt, bekommt das gesamte Jahr über kein Fördergeld", nennt der Geschäftsführer ein Beispiel. Oftmals werde auch versäumt, Änderungen - etwa nach Vorstandswahlen - ins Register einzutragen. "Bei vielen Vereinen laufen auch die Freistellungsbescheide durch die Finanzämter aus, ein ganz heißes Eisen", fügt Schneider an.

Während der Regionalkonferenzen will der Geschäftsführer auch andere Themen anschneiden. Veranstaltungen, Förderung, Verwendungsnachweise, Gesundheit und Prävention lauten Stichworte, die für Übungsleiter, Funktionsträger und Ausrichter bedeutsam sein können. "Und wir nehmen gerne weitere Themen auf. Wir müssen nur wissen, wo in den Vereinen der Schuh drückt", sagt Schneider. Welche Regionalkonferenz die Vereine besuchen, bleibt ihnen überlassen. Nur eins: Bitte anmelden!

Termine der Regionalkonferenzen, jeweils 18 bis 20 Uhr,sind am 17. Dezember in der Geschäftsstelle des KSB in Annaberg, Adam-Ries-Straße 16, am 18. Dezember im Sportpark Stollberg, Glückaufstraße 23 a, am 19. Dezember im Vereinsheim Lengefeld, Feldstraße 46 a, und am 20. Dezember bei Stadtwerke Schwarzenberg, Straße der Einheit 42. Anmeldungen mit Ortsangabe sind erbeten an Marcus Gundermann (Ruf 03733 145434, E-Mail m.gundermann@ksberzgebirge.de).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...