Kreisstadt-Oldies heimsen Siegerpokal ein

Fußball, Erzgebirgs-Hallencup Ü 40: Überraschende Vorrundenniederlage wirkt sich letztlich nicht aus

Annaberg-Buchholz.

Die Spielgemeinschaft Annaberg/Buchholz ist Sieger des Ü40-Erzgebirgs-Hallencups der Fußballer. In der Annaberger Silberlandhalle setzten sich die Einheimischen im Neunmeterschießen gegen Motor Marienberg durch. Titelverteidiger FSV Zwönitz landete auf dem dritten Platz.

In der mit vier Teams besetzten Staffel A setzten sich die späteren Finalisten aus Marienberg mit zwei Siegen und einem Unentschieden durch. Im Halbfinale trafen sie auf den Zweiten der Staffel B, Tannenberg/Königswalde, die in der Dreier-Staffel B je einen Sieg und eine Niederlage einfuhren. Nach den regulären zehn Minuten stand es 2:2, im Neunmeterschießen siegten die Motoren 3:2. Deutlich schwerer hatte es der Turniersieger, der nur mit Glück in die Halbfinals einzog. Einem 2:0 zum Auftakt über Raschau folgte ein überraschendes 2:3 gegen die erstmals teilnehmenden Thalheimer. Den Kreisstädtern genügte im allerletzten Vorrundenspiel gegen die bereits qualifizierten Marienberger ein Remis, das schließlich schiedlich-friedlich auch zustande kam.

Im Halbfinale wartete dann der FSV Zwönitz, die mit einem 6:0 gegen den BSV Gelenau und einem 2:1 über Tannenberg/Königswalde weitergekommen war. 0:1 unterlagen die Zwönitzer, sodass Annaberg/ Buchholz ins Finale einzog. (thri)

Allstar-Team: Mario Rösch (Torhüter, Marienberg), Heiko Kretzschmar, Danny Rehm (beide Zwönitz), Lars Krumm (Tannenberg/ K.), Andre Stopp (Marienberg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...