KTM-Pilot will unter die drei Besten

Motorsport: Pöhlaer tritt zu Rennen in Belgien an

Pöhla.

Die Maschine mal schnell rund 14 Kilogramm schwerer machen: Die motorradsportbegeisterte Familie Erhard aus Pöhla hat auf- regende Wochen hinter sich. "Wir haben sogar Blei gekauft und uns alles Mögliche ausgedacht - das Reglement wurde kurzfristig geändert", sagt Jana Erhard. Unter anderem musste die KTM RC 390 R an Gewicht zulegen. Es ist geschafft. So kann Sohn Toni am Wochenende in Zolder starten. Der Rundkurs in Belgien ist Neuland für den 17-Jährigen.

Seine neue KTM hat Tino bisher nur zum Saisonauftakt in Oschers-leben im Wettkampfmodus getestet. Da belegte der Gymnasiast die Ränge 4 und 2 in den Rennen der Serie um die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM). "Er will unter die drei Besten", umreißt Mutter Jana das Ziel fürs Wochenende, in das die gesamte Familie inklusive Papa und Schwester bereits gestern gestartet ist. Die lange Pause seit Ende April überbrückte der Motorradpilot mit nur einem Training auf dem Sachsenring. "Mehr war einfach nicht möglich." So muss Toni die "erschwerte" KTM nun neu kennenlernen. Denn auch am Motor musste etwas umgestellt werden. Es gilt, schnell die Balance zu finden.

Nur eine Woche nach Zolder nimmt Toni auf Einladung des ADAC Sachsen an einem Gastrennen auf dem Sachsenring im Programm des Motorrad-Grand-Prix teil. Das Heimspiel wollen die Pöhlaer auf keinen Fall verpassen. (ane)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...