Laufsport - Erzgebirger sausen auf das Podest

Bockau/Aue.

Als Hitzeschlacht hat sich der 40. Sachsenlauf rund um Coswig erwiesen. Nathalie König aus Bockau nahm 11,8 Kilometer unter die Sohlen und benötigte dafür 47:02 Minuten. Die Starterin des Vereins Mühle-Laufkultur war damit zweitschnellste Frau im gesamten Feld und schnappte sich den Sieg in ihrer Altersklasse. Ihr Vater Thomas König, der für den FC Erzgebirge Aue startet, wagte sich auf die Distanz über 29,8 Kilometer und kam nach 2:16 Stunden als Zweiter in der AK 50 ins Ziel. Robby Kämmler, Chef einer Auer Spedition, benötigte 2:39 Stunden und wurde Dritter der AK 55. Das Rennen galt zugleich als achter Wertungslauf innerhalb der Sachsen-Cup-Serie. "Es war sehr gut organisiert, angesichts der Hitze auch mit zusätzlichen Getränkeausgaben", so Thomas König. (ane)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...