Laufsport - Veranstalter mit Resonanz zufrieden

24 Teilnehmer sind am Wochenende beim Berglauf auf den Scheibenberg an den Start gegangen. Was wenig klingt, sorgte bei den Veranstaltern vom SSV Scheibenberg aber dennoch für Zufriedenheit. "Die Zahl der Starter hat unsere Erwartungen sogar übertroffen", sagte der stellvertretende Vereinschef Mathias Grund. Insgesamt hatten die Starter bis zum Berggipfel 8,8 Kilometer zurückzulegen und dabei einen Höhenunterschied von 174 Metern zu überwinden. Am schnellsten gelang das Mario Häßler vom SC Norweger Annaberg, der exakt 41 Minuten bis zum Gipfel benötigte. Schnellste Frau war Lokalmatadorin Katrin Mansfeld mit 49 Minuten und sieben Sekunden. Kurz vor dem Start hatte es einen Regenschauer gegeben. "Dadurch war der Weg etwas rutschig. Aber es war allemal besser, als bei brütender Hitze zu laufen", so Grund. (eli)

0Kommentare Kommentar schreiben