Lila-Weiße stoßen CFC vom Thron

Fußball, Landesliga: Auer Frauen gewinnen 5:2 (2:1)

Aue.

Das ist eine Ansage: Die Landesliga-Fußballerinnen des FC Erzgebirge Aue haben am Sonntag das Spitzenspiel gegen den Chemnitzer FC mit 5:2 (2:1) gewonnen. Damit hat das Team von Trainer Alexander Zamzow den Tabellenführer vom Thron gestoßen. Der neue Spitzenreiter blieb damit zugleich weiter ohne Niederlage.

Bereits nach fünf Minuten brachte Sophia Barloschky die Veilchen auf dem Kunstrasen in Auerhammer in Führung. Die Partie war kurzfristig verlegt worden, da Dauerregen den Rasen in Bad Schlema unbespielbar gemacht hatte. Der Wechsel sollte für die Gastgeberinnen kein Nachteil sein. "Keiner hätte gedacht, dass die Begegnung so ausgeht", gestand Zamzow. "Wir haben die Gäste viel stärker eingeschätzt." Seine Elf war sofort hellwach und hatte die Chemnitzerinnen im Griff. "Sie kamen auch nicht wirklich aus der eigenen Hälfte heraus." Es folgte das 2:0 (20.) durch Antonia Zamzow, ehe der FCE mit Kathleen Buchmann und Janin Auerswald gleich zwei Verletzte zu beklagen hatte. "Die Wechsel brachten uns ein wenig aus dem Rhythmus." Folge: das 1:2 für den CFC kurz vor der Pause und nach einem individuellen Fehler sogar das 2:2 (62.).

"Wir haben aber gut reagiert und weiter Fußball gespielt", freute sich der Auer Trainer. Postwendend nach dem Ausgleich gelang Sophia Barloschky das 3:2 (63.), ehe Anna Eifler und erneut Barloschky (71./90.) den Sack zubanden. "Ein sicherer Sieg, der nie wirklich gefährdet war", sagte Zamzow. Der zwischenzeitliche Ausgleich sei nur eine Momentaufnahme gewesen - wie es die aktuelle Tabelle aber auch ist. "Wir müssen weiter konzentriert arbeiten." (klin)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.