Lößnitz als Außenseiter

Fußball, Sachsenpokal: FCL empfängt den FC Grimma

Lößnitz.

Eine schwere Aufgabe liegt vor den Landesliga-Fußballern des FC Lößnitz. In der zweiten Runde des Sachsenpokal-Wettbewerbs bekommt es das Team um Trainer René Klingbeil mit dem FC Grimma zu tun, der vorige Saison aus der Landes- in die Oberliga aufgestiegen ist. Die Partie im Lößnitzer Stadion an der Talstraße beginnt am Sonntag, 14 Uhr.

Grimma belegt aktuell Tabellenrang 3 in der neuen Spielklasse. Sie gehören zum Auftakt also zur Spitzengruppe - das dürfte es für die Gastgeber nicht leichter machen. Klingbeil sieht der Partie trotz aller Vorzeichen gelassen entgegen. "Wie jeder weiß, ist im Pokal fast alles möglich." So werde sich zeigen, ob der Favorit oder die Lößnitzer das bessere Ende für sich haben. Vorteil: Grimma ist keine unbekannte Mannschaft für den FCL. Noch vorige Saison standen sich beide Teams im Punktspielbetrieb gegenüber. "Es waren immer interessante Duelle", erinnert sich Klingbeil. In Grimma mussten sich die Kicker aus der Muhme zuletzt 0:3 (0:2) geschlagen geben und unterlagen auch zuhause 0:1 (0:0). "Es wird spannend, ob es uns diesmal gelingt, etwas zu reißen", so der Coach. (wend)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...