Lößnitz strebt Dreier an

Fußball: FCL auswärts - FCS empfängt Schlusslicht

Lößnitz/Schneeberg.

Zuletzt hat René Klingbeil als Trainer der Landesliga-Elf des FC Lößnitz nicht viel zu meckern gehabt. Mit einem klaren 4:0 vor heimischer Kulisse bestach der Auftritt des Teams durch Treffsicherheit und einen stabilen Abwehrverbund.

Dass dies so bleibt, wünscht sich der Coach auch für die Partie am Sonntag beim SV Germania Mittweida. Es gelte, die Spitzenposition auf Tabellenrang 3 weiter zu festigen. Mit Blick aufs Hinspiel, das die Lößnitzer 3:0 für sich entscheiden konnten, dürfte ein Dreier durchaus drin sein. Zumal der FCL mit dem SV auf den aktuell 13. der Tabelle und somit auf den Viertletzten trifft. Anpfiff ist 15 Uhr.

In der Fußball-Landesklasse empfängt der FC Concordia Schneeberg am Sonnabend ab 15 Uhr Schlusslicht Blau-Weiß Chemnitz. Das Hinspiel entschied der FCS knapp mit 2:1 für sich. Trainer Armin Oechsner warnt: "Die Gäste haben nichts zu verlieren. Wir dürfen sie nicht unterschätzen." Zielstellung können und müssen drei Zähler sein. Jedoch fehlt Schneebergs Innenverteidiger Christian Küllig, der in Zwickau die fünfte gelbe Karte kassierte. "Ihn müssen wir ersetzen." (ane/wend)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...