Marienberg trifft auf Pokal-Finalisten

Marienberg.

Auf einen prominenten Gegner können sich die Fußballer des FSV Motor Marienberg in der zweiten Runde des Sachsenpokals freuen. Am 12. oder 13. September trifft der Landesliga-Aufsteiger daheim auf den FC Eilenburg, der erst kürzlich das Finale dieses Wettbewerbs gegen den Chemnitzer FC 1:2 verloren hatte. Bei der Auslosung am Montag in Leipzig war es die letzte im Topf verbliebene Paarung. "Diese Mannschaft hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen erarbeitet. Ich hoffe schon, dass viele Zuschauer kommen", sagt Motor-Coach Ronny Rother, der sein Team nicht chancenlos sieht: "Wir haben schon letzte Saison beim 0:2 gegen Neugersdorf gesehen, dass wir gegen einen Oberligisten mithalten können." Mit dem VfB Annaberg trifft der zweite im Wettbewerb verbliebene Erzgebirgsvertreter auf den Oberlungwitzer SV. (anr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.