Mildenauer sichern den Klassenerhalt

In der Fußball-Kreisliga sind alle Entscheidungen gefallen. Die wichtigste davon gab es am Sonntag beim Spiel in Geyer.

Geyer.

Überraschende Resultate hat es am 25. und damit vorletzten Spieltag gegeben. Dazu zählt auch das dürftige Remis des Tabellenvierten Neudorf beim Schlusslicht.

Geyer - Mildenau 0:1 (0:1): "An Tagen, an denen man nichts auf die Reihe kriegt, Chancen liegen lässt und Fehlpässe produziert, steht man mit leeren Händen da, obwohl man die bessere Mannschaft ist", so Geyers Trainer Heiko Schönthier. Den Mildenauern reichte ein toller Treffer von Mario Reim (36.) zum Sieg. "Unhaltbar", fügt Schönthier hinzu.

BSV Zschopautal - SG Wolkenstein 3:0 (1:0): "Der Streich ist uns gelungen. Wir haben den schwarzen Fleck der Klatsche in Wolkenstein getilgt", so Patrick Salzer. "Wir hatten keine größeren Schwierigkeiten und haben über weite Strecken ein gutes Spiel abgeliefert", betonte der Abteilungsleiter des Tabellenzweiten aus dem Zschopautal.

SG Borstendorf - SV Neudorf 3:3 (0:1): Borstendorfs Trainer ist sauer: "Wir waren klar die bessere Mannschaft, hätten gewinnen müssen. Allerdings hat der Schiri in manchen Situationen grenzwertig gepfiffen", begründet es Mirko Limbach. Amtskollege Christian Steingräber: "Nur ein 3:3 beim Schlusslicht, das wirft Fragen auf. Da wir fünf Stammspieler ersetzen mussten, haben die Jungs ihren Job aber gut gemacht." Alle drei Treffer für die Gäste erzielte Thomas Löser. (mas/urba)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...