Mit Top-Ten-Ergebnis in Junioren-WM gestartet

Skilanglauf: Anna-Maria Dietze erreicht bei Saisonhöhepunkt in Lahti das Halbfinale des Sprintwettbewerbs

Lahti/Seiffen.

In starker Form hat sich Anna-Maria Dietze zum Auftakt der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft der Junioren in Lahti präsentiert. Für die 19-jährige Langläuferin aus Seiffen war beim Sprintwettbewerb in der klassischen Technik erst im Halbfinale Schluss.

Minus zehn Grad Celsius sowie eine extrem anspruchsvolle Strecke machten den Wettbewerb in der achtgrößten Stadt Finnlands zu einer großen Herausforderung. Doch dieser war die Sportlerin vom Neuhausener Pulsschlag-Verein, die am Oberwiesenthaler Stützpunkt trainiert, gewachsen. Auf der 1,4 Kilometer langen Runde meisterte sie zunächst den Prolog mit Bravour. Als 16. qualifizierte sie sich fürs Viertelfinale. "Das war eine sehr enge Angelegenheit, aber auch ein ganz, ganz starkes Rennen von Anna-Maria", berichtet Vater Albrecht Dietze.

Über die Zeit erreichte seine Tochter das Halbfinale. Obwohl sich dieses als Endstation erwies, herrschte hinterher Freude pur. Schließlich erzielte die Seiffenerin zum WM-Auftakt mit Platz 10 das beste Resultat aus Sicht der deutschen Skilangläufer. "Das war so nicht zu erwarten", sagt Albrecht Dietze. Vor der beeindruckenden Kulisse, die das Stadion in Lahti zu bieten hat, soll diesen Dienstag der nächste starke Auftritt folgen. Dann geht es über fünf Kilometer Skating - und die Chancen für eine weitere Nominierung stehen gut. (anr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...