Motor lässt Punkte liegen

Fußball, Kreisliga: Zschopau spielt 2:2 in Dittmannsdorf

Dittmannsdorf.

In der Fußball-Kreisliga Ost bleibt die BSG Motor Zschopau weiterhin ungeschlagen. Allerdings musste der Spitzenreiter beim SV Tirol Dittmannsdorf im sechsten Spiel sein zweites Remis hinnehmen. Dabei hatten die Gäste bis zur 87. Minute 2:1 geführt, ehe Joker Frank Hänel dem gastgebenden Erzgebirgsliga-Absteiger doch noch das Remis sicherte.

Ärgerlich war der späte Ausgleich für die Zschopauer durchaus, zumal er aus einem Konter des Gegners resultierte. "Trotzdem geht das Ergebnis am Ende in Ordnung", gibt sich BSG-Mannschaftsleiter Sven Sachteleben realistisch. Grund für seine Einschätzung ist die starke erste Halbzeit der Dittmannsdorfer (5.), die in dieser Phase zum Beispiel bei zwei Pfostenschüssen Pech hatten.

Da Mildenau (3.) beim 3:2 gegen Königswalde und Krumhermersdorf (4.) mit dem 2:1 in Wolkenstein Siege einfuhren, ist die Spitzengruppe enger zusammengerückt. Dazu gehören auch Marienberg II (6.) und Drebach/Falkenbach II (2.), die sich im direkten Duell 0:0 trennten.

Als Tabellenvorletzter wartet der VfB Zöblitz, der 2:3 in Olbernhau (8.) verlor, weiter auf seinen ersten Sieg. Aufsteiger Gebirge (12.) hatte in der Vorwoche den Bann gebrochen, konnte den Schwung aber nicht mit zum FSV Pockau/Lengefeld (7.) nehmen. Nach dem 0:1-Pausenrückstand setzte es eine 1:8-Packung. "Sobald das zweite Gegentor fällt, bricht das Gerüst zusammen", sagt Trainer Norbert Mauersberger, der einen deutlichen Leistungsunterschied zur 1. Kreisklasse erkennt. (anr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...