Motorsport - Ein Rekord und fünf Podestplätze

Venusberg.

Mehr als 600 Geländefahrer haben beim dritten Lauf der German-Cross-Country-Serie in Venusberg für einen Teilnehmerrekord gesorgt. "Die steigenden Startzahlen zeigen, dass die GCC-Community auch die etwas ruppigere Strecke in Venusberg längst angenommen hat", so Serienmanager Christian Hens. Zum Starterfeld gehörten viele Lokalmatadoren. So wie der ehemalige Drebacher Jörg Haustein, der in der Pro-Klasse als Fünfter am besten abschnitt. In die Top Ten schafften es auch Bruno Wächtler (9.) und Ralf Scheidhauer (10.). In der Supersprint-Kategorie hielten Kevin Lindner (5.) aus Gelenau und der Zschopauer Pascal Sadecki (7.) gut mit. Letzterer konnte bei den Youngstern sogar den Sieg erringen vor Jeremy Nimmrich (3.). Aufs oberste Treppchen schaffte es auch Daniel Hänel (Sport 3) vom Zschopauer Sturm-Team. Weiterhin fuhren Nick Emmrich (3./Gäste-Klasse) aus Borstendorf und der Waldkirchener Robbie Dworschak (2./Wild Child 2) aufs Podest. (anr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...