Motorsport - Gespann rast zweimal aufs Podest

Most.

Starke Auftritte haben der Beierfelder Detlef Rößler und sein Beifahrer Werner-Leo Lüttke aus Großpösna am Wochenende bei der Czech Moto-Classic in Most auf ihrer 600er-Windle-Suzuki hingelegt. In der Sidecar-Open-Klasse boten sie selbst 1000er-Formel-1-Gespannen erfolgreich Paroli. "Im ersten Rennen führten wir drei Runden lang, ehe uns der Schweizer Christian Steiner mit seinem 200-PS-Boliden auf der Start-und-Zielgeraden überholte", berichtet Rößler. Ein weiteres 1000er-Gespann wurde bis zum Schluss auf Distanz gehalten, und so blieb es bei Rang 2. "Im zweiten Rennen mussten wir in der letzten Runde auch das andere 1000er-Gespann passieren lassen. Aber wir fuhren zufrieden mit zwei Podestplätzen nach Hause." Nächstes Jahr würden Rößler/Lüttke gern die komplette Serie um die Internationale Sidecar-Trophy, die europaweit ausgetragen wird, absolvieren. "Dies geht aber nur mit entsprechenden Sponsoren, die wir noch suchen", so Rößler. (kjr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...