Nachwuchs schießt sich auf die neue Saison ein

Nach den Langläufern haben nun auch die Biathleten ihre Herbstleistungskontrolle absolviert. Ein guter Start, doch alles ist nicht aufgegangen.

Oberwiesenthal.

Nicht nur die Temperaturen zeigen es deutlich an: Der Winter steht bevor. Auch bei den Skiportlern, die mit ihren zentralen Leistungskontrollen traditionell den Herbst beenden. Nach den Langläufern haben diese nun auch die Biathleten des Stützpunktes Oberwiesenthal im hessischen Willingen absolviert. Durch zahlreiche krankheits- beziehungsweise verletzungsbedingte Ausfälle allerdings nur mit einem dezimierten Starterfeld.

Dennoch bilanziert Trainer Heiko Helbig einen "guten bis sehr guten Herbstabschluss" für den ersten Deutschlandpokal. Der setzt sich aus vier Einzelwettbewerben zusammen: einem klassischen Rollskiwettkampf, einem Grundlagenschießen, einem Rollski-Wettkampf im freien Stil sowie einem Crosslauf. Da es durchaus "noch Licht und Schatten gebe", sei noch nicht alles aufgegangen.

Insbesondere die Jüngeren hätten sich schwer getan, in den ersten Wettbewerb zu kommen. Im Jugendbereich sei dagegen das derzeitige Leistungsvermögen mit einigen ersten Plätzen - unter anderem von Lukas Martins, Jennifer Münzner, Jonas Glöckner und Hanna Michelle Hermann - und zahlreichen Top- Ten-Platzierungen sichtbar geworden. "Dort haben alle das gezeigt, was wir uns vorstellen", konstatiert Heiko Helbig. Auch Julia Aurich komme nach ihrer langen krankheitsbedingten Pause in diesem Jahr zunehmend besser "ins Rollen". Gute Ergebnisse, die sich auch in der Gesamtwertung niederschlagen, in der Lukas Martins beispielsweise aussichtsreich auf Position 2 liegt. Erfolge, die Trainer Heiko Helbig auch dem gemeinsamen Training mit den Langläufern zuschreibt - er spricht von einer "gemeinsamen Philosophie". Sein Lob gilt dabei besonders Lars Hänel, der als Langlauftrainer auch immer die Biathleten unterstütze.

In den nächsten Wochen gehe es nun vor allem darum, alle wieder richtig gesund zu bekommen für die nächsten Deutschlandpokalrennen, die vor Weihnachten auf dem Programm stehen. Großes Ziel sei auch für diese Saison, dass es wieder möglichst viele DSV-Kader am Stützpunkt in Oberwiesenthal gibt. Im zurückliegenden Winter hatten das vier junge Biathleten geschafft.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...